Ost-Passage Theater

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Der Auftakt zu anemonen fand im Ost-Passage Theater im Leipziger Osten statt. In der dualistischen Lichtinstallation “Locus Obscurus” des Künstlers Sorn Patharakorn lasen die Autorinnen Mirjam Wittig, Carla Cerda und Maya Olah.

Carla Cerda Dichterin, Übersetzerin und Ökologin; Kollaboration mit der Künstlerin Andrea Garcia Vasquez, zuletzt in der Videoinstallation “but an archive of what”; Gewinnerin des open mike 2019; ihr Gedichtband “Loops” erscheint demnächst bei roughbooks.

Mirjam Wittig hat sich gerade vom PROSANOVA-Festival 2020 erholt. Zuletzt “gelernt”: Seit 1985 kann Gläubigen ihre Sündenstrafe offiziell erlassen werden, indem sie den Urbi et Orbi-Segen des Papstes per Fernsehgerät empfangen, seit 1995 gilt das auch für Internetübertragung.

Maya Olah ist 1990 geboren und in St. Gallen aufgewachsen. Studium der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft und Ethnologie an der Universität Zürich und Wien. Gewinnerin des Schreibwettbewerbs der Solothurner Literaturtage, Stipendiatin des 23. Klagenfurter Literaturkurses und Writer in Residence der Kulturförderung St. Gallen in Berlin. Verschiedene Kurzgeschichten sind u.a. in der Literaturzeitschrift „Narr“, „Mosaik“ und der Anthologie des Literaturhauses Zürich veröffentlicht. Zurzeit entsteht ihr erster Roman.

Sorn Patharakorn ist ein Künstler, der sich auf die menschliche Wahrnehmung des Raumes spezialisiert. Häufige Werkzeuge sind dabei Licht und bereits vorhandene Strukturen, mit denen er neue räumliche Erfahrungen an der Grenze zwischen Wahrnehmbarem und Immateriallem erschafft – auch außerhalb des tradierten Galleriekontextes. Sein Studium der Architektur und Philosphie treibt ihn an, die Koexistenz mehrerer möglicher Facetten der Realität zu inszenieren. 
Mit seinen Werken “Golden Hour: from 8 minutes ago to what is yet to come” (2018), “Here and Now” (2019) sowie “Now, Here and Elsewhere” (2019) wurde er 2019 zu einem der „BRANDNEW art project” KünstlerInnen der “Bangkok University Gallery” gewählt.